Aktuell

15. Juni 2014
 

Jan Fleischhauer: Viel Fluglärm um nichts

Mehr Artikel von »
Geschrieben von: Thomas Böhm
Schlagwörter:
spiege.156

“Spiegel”-Autor Jan Fleischhauer mokiert sich zurecht über die lärmenden Fluglärm-Pöbler. Er meint:  “Niemand lebt gerne in der Einflugschneise eines Flughafens. Seltsam nur, dass ausgerechnet die am heftigsten protestieren, die man am häufigsten in der Schlange vor dem Check-in-Schalter sieht – und wissen müssten, dass unser Wohlstand nicht ganz ohne Lärm zu haben ist.”

Man darf dabei nicht vergessen, dass es auch viele Menschen gibt, die neben einer Feuerwehrwache, einem Polizeirevier, einer S-Bahn-Station oder einem Kindergarten wohnen. Sollte hier überall der Lautstärke-Regler runtergedreht werden, wäre die Welt so still, so tot!

Zum Artikel





 
 

 
röhl

Bettina Röhl über eine Herausforderung für Angela Merkel

Er kommt spät, aber er kommt sehr gut. Der Beitrag von Bettina Röhl in der “Wirtschaftswoche” über die “AfD-Wahl” in die Ostgebieten: Die Landtagswahlen  in Brandenburg und Thüringen zeigen: Die Af...
von Thomas Böhm
 

 

PWB Rechtsanwälte

Sie interessieren sich für wichtige Rechtstipps, spannende Gerichtsurteile oder aktuelle Informationen im Verbraucherschutz oder im Kapitalanlagerecht? Dann abonnieren Sie doch kostenlosen monatlichen Expertenbrief IHR RECHT der Kanzlei PWB Rechtsanwälte.

Weiter Infos unter www.pwb-law.com

 
zdem

Aufruf zur Demo gegen den islamischen Sittenterror

Islam in Deutschland bedeutet sukzessive Ausbreitung grund- und menschenrechtswidriger Gebote, Verbote, Normen und Handlungen. Je mehr streng gläubige, orthodoxe und „konsequente“ Muslime Sozialmileus bilden, desto mehr br...
von Thomas Böhm
 

 

 
img_026

Obdachlos wegen Flüchtlinge?

Es geht los. Menschen verlieren ihre Wohnungen, weil andere Menschen sie angeblich dringender benötigen. Die “Osnabrücker Zeitung” schreibt: Die Folgen der Kriege in aller Welt werden in Osnabrück spürbar. Die M...
von Thomas Böhm
 

 

Der Deutsche Verbraucherschutzring e.V.

PROKON Update – Der Bock will Gärtner werden: Ex-PROKON-Chef Carsten Rodbertus bewirbt sich als gemeinsamer Gläubigervertreter.

 
mann

Wahnsinn! Neuer Studiengang bildet Studenten speziell für Armutsflüchtlinge aus

Von Michael Mannheimer Die Immigrations-Industrie – ähnlich aufgebaut wie die sizilianische Mafia, die sich bestens von Staatsgeldern ernährt – fährt offenbar einen Gang hoch und bildet nun  in einem eigens – für zu ...
von Thomas Böhm
 

 

 
helmesneu

Marsch für das Leben – bitte teilnehmen

Von Peter Helmes Der CDU-Gesundheitspolitiker Hubert Hüppe ruft zum Berliner „Marsch für das Leben“ auf, der  am Samstag, den 20. September, in Berlin stattfindet.  Hüppe ist stellv. Bundesvorsitzende der Christdemokra...
von Thomas Böhm