Warum der Totschlag an dem Feuerwehrmann in Augsburg uns alle angeht

Am 6. Dezember 2019 wurde ein Feuerwehrmann in Augsburg von einem 17-jährigen Jungen mit Migrationshintergrund vor den Augen seiner Ehefrau totgeschlagen. Ein Freund, der helfen wollte, wurde schwer verletzt. Sieben Verdächtige kamen in Untersuchungshaft. Gesten sind sechs mutmaßliche Mittäter, denen Beihilfe zum Totschlag vorgeworfen wird, aus der U-Haft entlassen worden. Der YouTuber Hyperion, der mit seinen Eltern als Kriegsflüchtling in den achtziger Jahren in die Bundesrepublik kam, hat über den Fall ein Video produziert, das unter die Haut geht.

(Quelle)
jouwatch unterstützt die patriotischen Youtuber durch Abonnieren und Teilen der Videos. Machen Sie das auch, um Ihre Solidarität zu zeigen. Die Youtuber danken es Ihnen.