Der tiefe Staat wollte den Iran-Krieg

Am Ende war es doch nur eine Ohrfeige. So zumindest bezeichnete Irans Oberster Religionsführer Ali Chamenei den Raketenangriff auf zwei US-Stützpunkte. Und Donald Trump twitterte postwendend: Alles ist gut. Nun dürfte „gut“ wohl kaum die richtige Beschreibung für das Verhältnis zwischen Washington und Teheran sein. Doch zumindest in der aktuellen Krise haben beide Seiten in letzter Minute die Vernunft bewahrt. Dabei gab es offenbar durchaus Kräfte, die sich eine Eskalation gewünscht hätten.

(Quelle)

jouwatch finden Sie auch auf Telegram: https://t.me/jouwatch