AfDay 23.01.2020

Was ist los bei der AfD? Was gibt es Neues? Wie läuft die Arbeit der Demokraten in den Landtagen, im Bundestag und im EU-Parlament? Wir zeigen es Ihnen im täglichen AfDay Überblick.

Vorstandssitzung der Deutsch-Französischen Versammlung in Paris

(Quelle)

Windkraft im Westerwald – „Hartenfelser Kopf“ wird zu gespargelt
Zur Zeit besteht der Windpark „Hartenfelser Kopf“ aus 26 Windkraftanlagen. 2 weiter Anlagen, mit einer Höhe von 230 Metern Höhe, wurden kürzlich von der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises genehmigt. Die bereits installierten Anlagen haben eine Höhe von „nur“ 149 Meter! Nochmals 80 Meter höher! Unser Medien-Team war für Foto und Video-Aufnahmen vor Ort und hat sich die Dimensionen angeschaut. Für die Errichtung einer einzigen Windkraftanlage müssen rund 8000 Quadratmeter Wald gerodet werden. Hinzu kommen noch die Flächen für Zufahrtswege, die teilweise kilometerlang sind. Der Boden wird auf diesen Flächen extrem verdichtet, wodurch sich keine neue Vegetation bilden kann. Aufgefallen ist, dass obwohl keine Anlage sich dreht, die Transformatoren heftig am brummen waren. Selbst in 30 Metern Entfernung war dies noch deutlich zu vernehmen. Wie wird es dann erst sein, wenn sich die Rotorblätter drehen? Was passiert mit den Anlagen, wenn nach 20 Jahren die EEG-Umlage und Betriebserlaubnis ausläuft? Viele Teile, wie z. B. Rotorblätter, sind Sondermüll. Diese können bis heute nicht aufbereitet werden. Bleibt der Beton, für die Fundamente im Boden? Wird die Fläche renaturiert? Wie viele Insekten und Vögel werden geschreddert? Wird durch die Geräuschkulisse der Windkraftanlagen die Tierwelt gestört oder gänzlich aus dem Gebiet vertrieben?
Wir wissen es nicht, aber vielleicht kann uns jemand weiterhelfen!
Fest steht, dass dieser Öko-Wahnsinn unsere Tier und Pflanzenwelt gefärdet. Windenergie ist ein Pseudo-Umweltschutz, die bei genauer Betrachtung eine große, wenn nicht sogar als die größte Umweltsünde der Menschheit angesehen werden muss. Oft erweckt der Öko-Hype den Eindruck, als wäre er von langer Hand installiert worden, um dem Bürger das Geld aus der Tasche zu ziehen. In der Pressemitteilung der Kreisverwaltung heißt es, wir zitieren:
„Legt man als durchschnittlichen Jahresbedarf rund 1.000 Kilowattstunden Strom pro Person zugrunde, wäre damit der Bedarf von knapp 210.000 Menschen abgedeckt, die Einwohnerzahl des Kreises liegt aktuell bei rund 203.000.“
Hier wird die Windkraft wieder schön geredet! Schaut man sich die Zahlen vom Statistischen Bundesamt an, dann erhält man weit höhere Zahlen. 2017 verbrauchte ein 1-Personen-Haushalt 2005 Kw/h und ein 3-Personen-Haushalt 4856 Kw/h im Jahr. Das ist weit mehr als die angegebenen 1000 Kw/h der Kreisverwaltung.
Die AfD-Westerwald lehnt einen weiteren Ausbau der sinnlosen und umweltzerstörenden Windenergie ab.

https://youtu.be/wrZaZIJ-mwQ

(Quelle)

Beatrix von Storch: Nein zum „Nationalen Aktionsplan Integration“!
Die Bundesregierung hat einen nationalen Aktionsplan Integration beschlossen. Sie will direkt in den Heimatländern noch mehr Einwanderer anwerben und noch eine weitere Schleuse für die Masseneinwanderung in unsere Sozialsysteme öffnen. Die AfD will das nicht.

(Quelle)

„Klimahysterie“ und die Zukunft der Braunkohle: Peter Felser und Jörg Urban im Interview!

(Quelle)

Bundestag

EU-Parlament

Baden-Württemberg

Neujahrs-Bürgerempfang in Karlsruhe, 12.1.2020
Thomas Seitz Vortrag beim Neujahrs-Bürgerempfang der Landesgruppe Baden-Württemberg der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag

(Quelle)

Karlsruhe: Sehens- und hörenswerte Rede von Dr. Alice Weidel

(Quelle)

Bayern

Stephan Protschkas Rede in Winzer
Rede gehalten 2017, veröffentlicht am 23.01.2020

(Quelle)

Berlin

Dr. Kristin Brinker kritisiert Skandalverhalten von Grünen-Stadtrat Schmidt.
Immobilien-Skandal um Grünen Stadtrat.
AfD-Franktionsvize Dr. Kristin Brinker kritisiert, dass Gebäude angekauft wurden, die von landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften als zu teuer abgelehnt worden seien. Die „Diese eG“ habe dafür 22 Millionen Euro Förderdarlehen von der landeseigenen Investitionsbank erhalten. Letztlich hafte dafür der Steuerzahler, wenn diese Kredite irgendwann nicht mehr bedient werden können.

(Quelle)

Neujahrsempfang 2020 der Fraktion der AfD Reinickendorf
Neujahrsempfang 2020, Rede von Rolf Wiedenhaupt, Fraktionsvorsitzender der AfD Berlin Reinickendorf

(Quelle)

Neujahrsempfang 2020 der Fraktion der AfD Reinickendorf, Teil 2

(Quelle)

Harald Laatsch MdA: Rotrotgrün stellt sich mit Mietendeckel gegen unsere Verfassung!!
Der sogenannte Mietendeckel wurde heute von Rotrotgrün durch den Stadtentwicklungsausschuss durchgewunken. Dennoch bleibt er verfassungswidrig und ein sozialistisches Relikt, das an die DDR erinnert.

(Quelle)

AfD-Fraktionsvize Dr. Brinker zum Hauptausschuss mit Skandal-Stadtrat Schmidt.
AfD-Fraktionsvize Dr. Kristin Brinker zur Vorladung von Florian Schmidt, dem grünen Baustadtrat von Friedrichshain-Kreuzberg, vor den Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses. Er soll Aktenmanipulation und Urkundenfälschung begangen haben.

https://youtu.be/FvTUtCOLFrg

(Quelle)

Brandenburg

Bremen

Hamburg

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Für die Interessen unserer Bürger: AfD vor Ort und Antrag zum Gehörlosengeld

(Quelle)

Niedersachsen

Christopher Emden: Das ist ein Beispiel dafür, wie Politik nicht laufen sollte!

(Quelle)

Nordrhein-Westfalen

Christian Loose: Lehre aus „Hambi bleibt“: Wirf Kot und du gewinnst!
Mit Terroristen wird nicht verhandelt: Diesem Motto ging die schmerzliche Erfahrung voraus, dass Nachgiebigkeit Radikale bloß zu neuen, noch größeren Forderungen animiert. Aber was, fragt Christian Loose (AfD), ist mit den Öko-Extremisten im Hambacher Forst?
Sie haben Brandanschläge verübt, Polizisten mit Kot beworfen und RWE-Mitarbeiter überfallen. Die Belohnung dafür: Ihre Forderungen wurden jetzt erfüllt – „Hambi bleibt“. Was wird als nächstes kommen? Rede gehalten am 23. Januar 2020 im Landtag NRW.

(Quelle)

Klare Kante gegen Extremismus – Brauchen Kommunalpolitiker mehr Schutz?

(Quelle)

Markus Wagner: Warum die Täterherkunft endlich genannt werden muss!
++ Darum muss die Täterherkunft endlich genannt werden! ++
„Männer“, „Gruppe“, „Jugendliche“: Wer verbirgt sich tatsächlich hinter den politisch korrekten Codierungen der massenmedialen Berichterstattung? „Wissen wir wirklich nicht mehr über die Täter oder die Tatverdächtigen?“, fragt Markus Wagner, Vorsitzender der AfD-Fraktion NRW, „oder dürfen wir nicht mehr über sie wissen?“ Die Statistiken der Polizei sprechen eine klare Sprache. Besonders die Zahlen für Morde und Vergewaltigungen sind erschreckend.

(Quelle)

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Jörg Nobis: Frau Heinold, versuchen Sie nicht, uns für dumm zu verkaufen!
Unfassbar: Die GRÜNE Finanzministerin Heinold macht mehrfach falsche Angaben zu den Flüchtlingskosten. Entweder hat sie völlig den Überblick verloren oder – und dieser Eindruck verfestigt sich – sie will die realen Kosten der Flüchtlingskrise mit allerlei Taschenspielertricks vor der Öffentlichkeit verbergen. Die AfD hat dazu eine Aktuelle Stunde im Landtag beantragt. Jörg Nobis rechnet in seiner Rede schonungslos mit den Falschangaben der Ministerin ab und fordert: „Versuchen Sie bitte nicht, uns für dumm zu verkaufen und machen Sie sich ehrlich!“
Sonderbar: Nach der auf seine Rede folgenden Erläuterung der Ministerin, in der sie wenig erfolgreich nach Erklärungen für ihr Verhalten suchte, wollte KEINE der anderen Fraktionen das Wort ergreifen. Dabei werden Aktuelle Stunden im Parlament in der Regel für eine lebhafte Debatte genutzt. Das Thema Flüchtlingskosten wollen alle Altparteien offensichtlich am liebsten totschweigen – die Bürger sollen nichts erfahren.
Darum hat die AfD-Fraktion heute direkt zwei neue Kleine Anfragen gestellt, um in Sachen Flüchtlingskosten Licht ins Dunkel zu bringen. Schließlich geht es um Ihre Steuergelder!

(Quelle)

Thüringen

Täglich um 18:30 Uhr veröffentlicht jouwatch eine Übersicht der AfD Videos des Tages. Wenn Sie selbst bei der AfD sind und Ihr aktuelles Video hier nicht gelistet ist, dürfen Sie uns gerne den Link via Email senden.