Corona-Virus: Epidemiologe kritisiert Robert-Koch-Institut für „Irrlehre“

Prof. Dr. Zastrow kritisiert den Gesundheitsminister, weil der Mundschutzmasken als „nicht notwendig“ einstuft, um sich vor einer Ansteckung zu schützen. Auch die Schutzhinweise des RKI kritisiert Prof. Zastrow. Händewaschen mit Wasser und Seife reiche nicht aus.
Prof. Dr. Klaus-Dieter Zastrow war von 1987 bis 1995 Direktor am Robert-Koch-Institut und Leiter des Fachgebiets „Übertragbare Krankheiten, Impfwesen und Krankenhaushygiene“. Zudem war er langjähriger Vorsitzender der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO), sowie Geschäftsführer der ständigen Impfkommission des Bundesgesundheitsamtes (Stiko).

(Quelle)