Coronavirus, Kinderdiplomatie und Nordkorea [DFP 62]

Der Corona-Virus bestimmt zweifelsohne die Schlagzeilen. Während sich mancherorts Panik breitmacht, wird anderswo beschwichtigt oder gar schon Entwarnung gegeben. Nina Sang hat sich dem Thema angenähert und alle wissenswerten Fakten zusammengetragen. Die Deutschen scheinen auf den Virus relativ unbekümmert zu reagieren – doch gehen sie vielleicht zu entspannt an die Sache ran? Aron Morhoff hat ein Stimmungsbild auf den Berliner Straßen eingefangen. Eins wird mit Blick auf den öffentlichen Diskurs immer stärker deutlich: Kinder werden zunehmend wichtiger in der Meinungsbildung. Doch der schwedische Superstar Greta ist nicht die einzige Kindfluencerin – und auch das Phänomen ist nicht neu. Kinder als kleine Diplomaten? Alexander Palucki hat sich mit der Geschichte der Kinderdiplomatie auseinandergesetzt. Nordkorea – im Westen das personifizierte Böse. Viele denken an Diktatur, Militär und einen dicklichen Staatsführer. Das Filmen ohne Genehmigung ist bekanntermaßen streng verboten. Der Fehlende Part durfte zwei mutige Filmemacher kennenlernen, die Nordkorea besucht haben und mit ungewöhnlichen Aufnahmen zurückkehrten. Anne Lewald und Gregor Möllers setzten sich dabei einem hohen Risiko aus. Jasmin Kosubek hatte die Gelegenheit über ihre Reisen zu sprechen.

(Quelle)