Max Otte – Jahrzehnte brutal zu Lasten der Mittelschicht

Vor wenigen Tagen plauderte Prof. Dr. Max Otte in Frankfurt vor 30 Führungskräften bedeutender Finanzinstitute aus dem Nähkästchen. In dem kleinen, privaten Gesprächskreis ging es nicht nur um die Beratung für – und das Management von – seinen Fonds, sondern auch um die fundamentalen geopolitischen Verschiebungen, die wir derzeit auf der Welt erleben. Otte sieht die Welt in einer sehr kritischen Phase, wie sie in der Vergangenheit in einigen Fällen zu Unruhen und Krieg geführt hat. Wichtige Aspekte dieser kritischen Phase sind der Aufstieg Chinas, der relative Abstieg der USA, die Verschleppung der jüngsten Finanzkrise sowie der Abstieg der Mittelschicht. Laut Prof. Otte hatten wir „zwei bis drei Jahrzehnte, die brutal zu Lasten der Mittelschicht gingen“. Ein Teilnehmer fragt Otte, warum er den Ausblick auf die Märkte in den nächsten Jahren für beängstigend hält. Darauf antwortete der Fondsmanager und Bestsellerautor, er sehe eher einen politischen Crash, einen Systemcrash kommen.

(Quelle)