Göring-Eckardt: Deutschland muss mehr Flüchtlinge aufnehmen

Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Das präsentieren wir mal ohne Kommentar, weil hier jedes Wort eigentlich überflüssig ist: Angesichts der Lage in Nordsyrien und an der EU-Grenze zur Türkei muss Deutschland nach Ansicht der Grünen-Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt mehr Flüchtlinge aufnehmen. Es gebe viele Kommunen, „die Kapazitäten haben und bereit sind“, weitere Flüchtlinge aufzunehmen, sagte Göring-Eckardt der „Saarbrücker Zeitung“ (Montagsausgabe). „Das sollten wir nutzen.“

Die Grünen-Politikerin sagte weiter, zuallererst müsse jetzt humanitär gehandelt werden. „Die Flüchtlinge in der Türkei brauchen weiterhin die Hilfe der EU.“ Die jetzige Eskalation in Nordsyrien werde erneut tausende Menschen in die Flucht treiben.

Göring-Eckardt forderte daher Gespräche mit dem türkischen Staatspräsidenten Erdogan sowie der bulgarischen und der griechischen Regierung. Außerdem sei jetzt der Moment, „wo sich die Europäer zusammensetzen, um den Druck auf die Kriegsparteien in Syrien zu erhöhen“. Darunter fielen für sie auch Individual-Sanktionen gegen Russland.

Nur eine kurze Frage sei zum Schluss gestattet: Wann hört dieser grüne Wahnsinn auf? Bei 5 Milliarden Neubürgern? (dts)