Ein Schwabe spricht Klartext

Wer nicht Mainstream ist, wird als Rechter oder Nazi betitelt, doch damit verharmlost man die Verbrechen im dritten Reich. Für Benjamin S. sind alle Menschen gleich. Er beurteilt niemanden nach seiner Hautfarbe, seiner Staatsangehörigkeit oder seinem Glauben. Er beurteilt Menschen nach ihren Taten und wenn jemand Verbrechen begeht, muss gehandelt werden und nicht erst nach „rassistischen Statistiken“ gesucht werden.

(Quelle)