Das „Leyen-Glücksspiel“ auf EU-Ebene bleibt spannend

Foto: Von Nejron Photo/Shutterock

ANZEIGE

Erst vor kurzem durften wir abermals dazulernen, dass die EU-Demokratie noch weniger Chancen zu bieten hat als gemeine Glücksspiel. Die Inthronisation Ursula von der Leyens, als neuerliche Präsidentin der EU-Kommission, ist so ein Paradebeispiel. Wir hatten das Thema bereits an dieser Stelle: Saustall EU: Würdeloses Postengeschacher in Brüssel. Wenn wir Lotto spielen, dann kennen wir in der Regel die Rahmenbedingungen sehr genau, sind also mit den Regeln bestens vertraut. 6 aus 49 sagt jedem etwas. Die EU geht hier sehr viel schärfer ran, um nicht zu sagen, ganz andere Wege. Wenn die EU also 6 aus 49 bewirbt, dann aber eine Ziehung 1 aus dem Block 50 bis 98 veranstaltet, würde man gemeinhin von Betrug reden.

Nicht so bei der EU. Dort nennt man das jetzt „demokratisch“, weil doch die Hampelmänner, -frauen und -diversen des EU-Parlaments, nach allerhand Bestechung und Strippenzieherei im Hintergrund, die Ursula von der Leyen auch noch durchwinken durften. Das einzige demokratische an diesem Vorgang war demnach die Kungelei im Hintergrund, wie man hier erfahren kann: Merkel sicherte von der Leyen mit einem Anruf die entscheidenden Stimmen. Das jetzt erzielte Ergebnis war definitiv zum Wahltag nicht einmal ansatzweise für die Wähler erkennbar. Daraus dürfen wir messerscharf schlussfolgern, dass die EU auch weiterhin ein intransparentes Glücksspiel für alle hier gelisteten Unions-Europäer bleiben wird. Schade eigentlich, dabei träumten soviel Menschen von einem demokratischeren Europa und nicht vom nächsten Schuss in den EU-Ofen.

Die Spannung halten

Jetzt sollten wir keinesfalls vorzeitig das Kind mit dem Bad ausschütten und schon gar nicht die Freude an der Sache verlieren. Selbst dann nicht, wenn wir, wie jetzt bewiesen, fortgesetzt hintergangen werden. Sogar die Ursula von der Leyen könnte, zumindest körperlich, schnell mal durchs EU-Rost fallen, wäre da nicht ihr toller „transatlantischer Wunder-Kitt“, der sie nahezu in und an jeder Position wie „Pech“ haften lässt. In dieser Konstellation kommt ihr ihre geringere Masse sogar noch sehr zugute.

Wer Glücksspiel dann doch lieber etwas direkter, sauberer und fairer erleben möchte, sollte seine Zeit nicht mit der EU vergeuden und sich lieber gleich dem casinoanbieter.de zuwenden. Das schont die Nerven, ist um einiges transparenter und erhöht die Gewinnchancen ungemein, siehe dazu den Vortrag im ersten Absatz. Anders als bei der EU gibt hier klare und im Zweifel sogar einklagbare Regeln. Von soviel Klarheit kann man bei der EU nur träumen. Die ist und bleibt gegen ein anständiges Casino immer noch ein risikoreiches Vabanquespiel.

Mit Bezug auf die EU müssen wir nur von der Leyens Referenzen etwas genauer studieren, dann keimt sogleich wieder Hoffnung auf. Die Bundeswehr hat sie quasi (fast) im Alleingang bis zur faktischen „Wehrunfähigkeit“ geführt. Das hat seit Bestehen der Bundeswehr noch nie jemand geschafft. Das muss man respektieren, aber auch dazu wissen, dass sie schon einige Helferlein hatte, ein Heer von externen Beratern. Das geht soweit, dass sich zumindest der ein oder andere Staatsanwalt oder auch mal ein Untersuchungsausschuss für ihre Arbeitsleistungen in dem Bereich interessiert: Ursula von der Leyen: Untersuchungsausschuss prüft Vorladung. Die bisher an den Tag gelegten Leistungen sollten wegweisend für ihre Tätigkeit in der EU sein, das ist nun der entscheiden Punkt.

Die EU schneller und gründlicher verspielen als die Bundeswehr

Drücken wir der Uschi doch alle zusammen mal die Daumen für ihren neuen Job. Auf dass sie ihre Arbeitsweise dort wie gewohnt beibehalten kann. Wenn dazu noch ihr vollständiges Beraterheer in Brüssel eintrifft, was wohl recht bald der Fall sein sollte, ist ein schnelles Ende der EU gar nicht mehr so weit weg. Dann könnten wir uns wieder um ein Europa kümmern. Auch wenn wir vorher schon wussten das Demokratie, besonders die „indirekte“, ein hartes Glücksspiel ist, können wir hier nur noch hoffen, beten und auf Uschis Arbeitsweise vertrauen. Nur die stellt sicher, dass der EU-Spuk, in der jetzigen Form, rasch ausgespielt hat.