„Die Wirtschaft muss der Gemeinschaft dienen“: Gespräch mit Oliver Hilburger

Deutschlands Wirtschaft steht in weiten Teilen still. Manche Betriebe mussten schließen, andere wegen fehlender Zulieferungen oder weggebrochenem Absatz ihre Produktion einstellen. Für den Daimler-Betriebsrat und Vorsitzenden der unabhängigen Gewerkschaft Zentrum Automobil ist die Krise auch eine Folge der neoliberalen Globalisierung. Im COMPACT-TV-Interview sagt er, weshalb Staatshilfen und Regulierung nicht ausreichen, um den zügellosen Raubtierkapitalismus zu zähmen.

(Quelle)