Warum Aldi & Lidl gefährlich sind (Krisen-Geheimnis)

Alle, von Politik bis Wirtschaft, loben Kassiererinnen und Verkäufer der Supermärkte – sie gelten als Helden der Krise, weil sie ihre Gesundheit riskieren und Stellung halten. Auch Arbeitgeber wie Aldi und Lidl schließen sich diesem Lobgesang aufs eigene Personal an. Aber wie pfleglich gehen die großen Discounter üblicherweise mit ihrem Personal um? Welche Gehälter bekommen die Helden der Krise am Monatsende ausbezahlt? Warum werden Betriebsräte mit aller Macht verhindert? Und welchen Schikanen sind sie im Alltag ausgesetzt? Karriereberater Martin Wehrle deckt als Insider auf, womit die Supermark-Mitarbeiter täglich kämpfen. Das geht los bei den miesen Gehältern: Was verdient man eigentlich bei Lidl/Aldi? Das setzt sich fort bei der Stundenzahl der Arbeitsverträge, die oft erschreckend gering ist und nur Teilzeit erlaubt – Sie erfahren, warum das so ist. Und das gipfelt in Bespitzelung der Mitarbeiter. Am Ende seines Videos wendet sich Martin Wehrle mit einem persönlichen Appell an Dieter Schwarz, Beate Heister und Karl Albrecht junior, die Inhaber von Lidl und Aldi – sie alle sind vielfache Milliardäre und stehen in der Liste der reichsten Deutschen weit oben. Er fordert sie auf, die Zusatzgewinne durch Hamsterkäufe in der Krise nicht in die eigene Tasche zu stecken, sondern ans Personal als Prämie auszubezahlen – eine Forderung, die Sie als Zuschauer tatkräftig unterstützen können.

(Quelle)