Dr. Knut Wittkowski: „Die Pandemie ist vorbei“

Zu den Themen, die uns bereits seit Wochen beschäftigen, gehören unter anderem die Übersterblichkeit und der Reproduktionsfaktor. Dr. Knut Wittkowski, Epidemiologe aus New York, meint jedoch, dass weder eine Statistik noch ein Faktor viel über die Ausbreitung aussagt. So erläutert der Biostatistiker, dass jede Grippe zu einer Übersterblichkeit führt, diese aber nach ein paar Wochen wieder abflacht. Als Grippe bezeichnet er COVID-19 nur, weil die epidemischen Verläufe sich ähneln. Mittlerweile macht der Professor unmissverständlich deutlich, dass die Pandemie vorbei ist und es deswegen auch keinen Grund für weitere Lockdown-Maßnahmen gibt. Das Interview wurde am 6. Mai aufgezeichnet.
*Anmerkung der Redaktion: Dr. Knut Wittkowski wird vorgeworfen, eine Falschaussage bezüglich einer Professur an der Rockefeller-Universität getätigt zu haben. Im vollständigen Interview stellt der Epidemiologe klar, dass er zwar 20 Jahre die Abteilung für Biostatistik an der Rockefeller-Universität leitete, aber nie als Professor tätig war. Außerdem distanziert sich sein ehemaliger Mitarbeiter von den Aussagen des New Yorker Biostatistikers.

(Quelle)