? IM GESPRÄCH – Corona hat internationale Ordnung stark erschüttert

Rainer Rothfuß hat bis 2015 politische Geographie an der UNI Tübingen gelehrt. 2019 trat er für die AfD zur EU-Parlamentswahl an. Er ist ein hervorragender Kenner und Analytiker der Geopolitik und der Kräfte, die sie treiben. Ich habe mit ihm darüber gesprochen, wie das Corona-Desaster sich auf die geopolitischen Kräfteverschiebungen ausgewirkt hat und noch auswirken wird. Im Zentrum aller Beobachtungen steht meist die wachsende Rivalität China-USA. Doch in Wahrheit, sagt Rothfuß, geht es um mehr, es geht um das Ringen der Globalisten mit nationalen demokratischen Kräften, wie man am Kampf von Donald Trump gegen den tiefen Staat in den USA beobachten kann. Corona, erläutert Rothfuß in diesem ausführlichen Gespräch, hat die internationale Ordnung stark erschüttert – und es sei noch gar nicht absehbar, wie weit die Folgen des Virus für die Weltpolitik reichen werden …

(Quelle)