Zur Muslima aus Hamburg: Auf Religionsfreiheit machen, aber die eigene Religion nicht kennen!

Hans-Thomas Tillschneiders Reaktion auf das Video, in dem sich eine Muslima darüber beschwert, wegen ihres Kopftuchs bei Edeka nicht als Aushilfe genommen worden zu sein. Dabei dürfte sie als angeblich strengläubige Muslima bei Edeka gar nicht arbeiten, weil dort u.a. Alkohol verkauft wird.

(Quelle)