Das Coronavirus: Die neue Welt zwischen Angst und Resignation

Wer hätte gedacht, dass sich unsere Welt so dermaßen schnell verändert? Ein einziges erschaffenes Virusszenario hat die komplette Weltordnung auf den Kopf gestellt. Menschen tragen freiwillig Masken, verbergen ihre Persönlichkeit. Doch hinter dieser Maskenpflicht steckt noch eine andere psychologische Strategie, welche nur aufgeht, weil ganze Völker identitätslos umherirren. Der Selbsthass hat die aufrechte Menschlichkeit förmlich verschlungen. In der neuen Welt gibt es nur noch kontrollierte, vom Staat überwachte soziale Kontaktmöglichkeiten. Unsicherheit, eine nicht wahrnehmbare Angst wächst, wodurch eine gefährliche, generationsübergreifende Massendepression gedeiht. Das Coronaphantom ist am Ende – sagen Sie? Es fängt gerade erst an!

(Quelle)