? IM GESPRÄCH – „Demokratische Gesellschaft braucht eine starke Mitte“

Imad Karim, der deutsche Regisseur, Drehbuchautor und Journalist, der zuletzt Hans-Georg Maaßen filmisch portraitierte, findet derzeit wenig Grund zur Hoffnung. „Das Deutschland, für das wir kämpfen, gibt es nicht mehr“, sagte er Markus Gärtner in diesem Gespräch am Rande des Neuen Hambacher Festes 2020 am 10. Juli.
Es sei bislang nicht gelungen, die Gesellschaft in der Mitte zu stärken; die Parteien-Landschaft sei geprägt durch die Blockparteien; Grabenkämpfe und Schlammschlachten dominierten die öffentliche Debatte; und jede politische Kraft, die sich gegen den Mainstream stelle, werde bekämpft …

(Quelle)