Die eigenen Interessen der Politiker stehen weit vor den Interessen der Bürger

Thomas Eglinski beobachtet, wie in unserem Land miteinander diskutiert wird und das bereitet ihm Magenschmerzen. Wir haben zwar noch die Freiheit, zu sagen was wir denken, aber wie danach mit uns umgegangen wird, zeigt, dass es um die Meinungsfreiheit schlecht bestellt ist. Während man früher noch kontrovers und konstruktiv diskutieren konnte, zählen heute keine Argumente mehr, sondern es wird nur noch beleidigt. Außerdem ist es unfassbar, wie mit unseren Kindern umgegangen wird…

Wir müssen wieder zu unseren Werten zurück kommen, wie Freiheit, Bildung, Sicherheit, Wohlstand und ein besseres Miteinander.

(Quelle)