? KLARTEXT – Der Versuch einer Stummschaltung

Arnold Vaatz, der Vize der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag, ließ sich noch nie gerne den Mund verbieten. Der Mann, der während der Friedlichen Revolution eine wichtige Rolle als Bürgerrechtler in Dresden gespielt hat und ganz maßgeblich an der Wieder-Gründung des Freistaates Sachsen beteiligt war, hat jedoch in den vergangenen Wochen seine CDU und die übrigen Berliner Kartell-Parteien mit herber Kritik mächtig geärgert. Jetzt kommt die Retourkutsche: SPD, Grüne und LINKE wollen ihn als Festredner bei der Einheitsfeier im sächsischen Landtag verhindern, sie wollen gegebenenfalls der Feier zum Tag der Deutschen Einheit fernbleiben. CDU-Landtagspräsident Matthias Rößler will Vaatz haben. Wir sehen ein weiteres Lehrstück, wie selbst führende Politiker des Mainstreams sofort anecken und mit Ausgrenzung bedroht oder belegt werden, wenn sie dem politischen Deutungs-Adel auf den Schlips getreten sind ….

(Quelle)