KLARTEXT – Ein Fachbericht, der Bände spricht

Zwei anerkannte Fachärzte für öffentliches Gesundheitswesen haben im „Hessischen Ärzteblatt“ die verfügbaren Daten zu Covid-19 für März bis August am Beispiel von Frankfurt am Main ausgewertet. In der sachlichen Sprache von Medizinern – und mit anschaulichen Charts – wird in dem Beitrag in der Ausgabe 10/2020 dargelegt, was sich aus den Zahlen ableiten lässt, unter anderem:

  • Immer weniger Covid-19-Infizierte müssen ins Krankenhaus
  • Seit vielen Wochen nehmen schwere Krankheitsverläufe ab
  • Todesfälle nehmen ab und stiegen bis August auch mit Zunahme der Meldungen nicht an
  • Keine Hinweise, dass schrittweise Wiedereröffnung der Schulen zu erkennbarer Zunahme an Infektionen bei Kindern und Schulpersonal geführt hat
  • Mortalität: Sterbestatistik zeigt im 1. Hj. 2020 keine Auffälligkeiten
  • Hospitalisierungen im Juli und August trotz Zunahme der Meldungen stabil

Natürlich sind diese Zahlen nicht mehr tagesaktuell. Aber wenn man ihre Auswertung und Bewertung durch die beiden Ärzte mit Schlagzeilen im Auswertungszeitraum vergleicht, wird deutlich, wie viel Panik Medien im Mainstream schüren …

(Quelle)