? KLARTEXT: Klartext – Medienkritik von einer Insiderin

Bis Januar 2016 war Claudia Zimmermann feste freie Mitarbeiterin beim WDR. Dann kritisierte sie den Druck, der in klassischen Medien bei politisch heiklen und brisanten Themen wie Corona und Migration auf Redakteure und Reporter ausgeübt wird. Sie verlor ihren Job.

Jetzt arbeitet sie selbständig als freie Journalistin und betreibt mit „Games of Truth“ ihren eigenen Nachrichtenkanal
https://daumenhoch.gamesoftruth.de/

Neben dem früheren Spiegel- und Welt-Journalisten Matthias Matussek sowie dem ehemaligen Focus-Redakteur Alexander Wendt, der Youtuberin Naomi Seibt und dem Buchautor und Medienberater Thor Kunkel trat Zimmermann bei der 2. Konferenz der Freien Medien, veranstaltet von der AfD im Deutschen Bundestag, als Referentin auf.
Ihr Thema: „Kritiker im Abseits – Die »Qualitätsmedien« verlieren ihre klugen Köpfe“ ….

(Quelle)