? LIVE aus Wien: Kranziederlegung durch Sebastian Kurz

Bei einem Terrorangriff in Wien waren am Montagabend nahe einer Synagoge in einem Ausgehviertel zahlreiche Schüsse abgefeuert worden. Bei der Bluttat sind insgesamt vier Passanten getötet – zwei Männer und zwei Frauen. 17 Opfer werden in Krankenhäusern versorgt, 7 von ihnen sind in kritischem Zustand. Ein verletzter Polizist ist inzwischen außer Lebensgefahr.

Nach den Worten des österreichischen Innenministers Nehammer geht die Attacke auf das Konto mindestens eines islamistischen Terroristen. Der Attentäter sei ein Sympathisant der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gewesen, sagte Nehammer am Dienstagmorgen. Er sei mit einem Sturmgewehr bewaffnet gewesen und habe außerdem eine Attrappe eines Sprengstoffgürtels getragen. Offenbar habe er Panik verbreiten wollen. Ein Angreifer wurde noch am Abend von der Polizei erschossen.