Ist der Peak schon erreicht? Zahl der Corona-Neuinfektionen genauso hoch wie letzten Montag

Foto: Passagiere in einer U-Bahn (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – War der Lockdown mal wieder völlig überflüssig? Zum ersten Mal seit Wochen scheint die Zahl der so genannten Corona-Neuinfektionen so gut wie nicht mehr zu steigen. Laut direkten Abfragen bei den 401 kreisfreien Städten und Landkreisen wurden am Montag bis 20 Uhr 16.400 „Neuinfektionen“ registriert, am letzten Montag waren es 16.313. Damit beträgt das Plus gegenüber dem selben Wochentag der Vorwoche nur noch 0,5 Prozent. Vor zwei Wochen hatten sich die „Neuinfektionszahlen“ innerhalb einer Woche noch mehr als verdoppelt, in den letzten Tagen betrug die Steigerung meistens 20 Prozent oder mehr.

Die Zahl der mit Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten stieg unterdessen binnen 24 Stunden um 88 oder rund drei Prozent auf 3.018. Das ist zwar ein neuer Höchstwert, mit einer theoretischen Verdoppelungszeit von etwa 23 bis 24 Tagen hat sich das Wachstum aber gegenüber der Vorwochen spürbar verlangsamt. Zwischenzeitlich hatten sich die Belegungszahlen innerhalb von nur zehn Tagen verdoppelt.

Da diese Zahlen immer verzögert ermittelt und veröffentlicht werden können, weil sich die Meldungen sich ja auf „Neu-Infektionen“ der vergangenen Wochen beziehen, könnte man zu dem Schluss kommen, dass sich Covid 19 eben doch wie eine ganz normale Grippe verhält.

Die nächsten Tage werden es zeigen. (Mit Material von dts)