Leipzig 7.11. – Wie weiter?

Mit den Widerstands-Ikonen Miriam Hope und Eva Rosen sowie Martin Müller-Mertens und Jürgen Elsässer aus der COMPACT-Redaktion.
Der 7. November in Leipzig brachte eine neue Qualität des Widerstandes: Nicht nur die Teilnehmerzahl von 50.000 war beeindruckend – mehr noch das Geschehen in der Nachspielzeit: Dass Zigtausende das Demonstrationsverbot auf dem Ring durchbrochen haben – entschlossen, aber gewaltfrei. Das Regime ist entsetzt und reagiert panisch, einige Querdenkendemonstrationen gestern Abend wurden von der Staatsmacht in bisher unbekannter Schärfe abgewürgt.
Was waren die Gründe des Leipziger Erfolgs? Was hat Querdenken-711 dazu beigetragen – und was haben die selbstbewussten Patrioten aus Sachsen und Thüringen dazu beigetragen? Ist diese Mischung zukunftsfähig, hat sie eine Sollbruchstelle? Und vor allem: Wie geht es nach diesem großen Erfolg weiter? Wir erwarten eine spannende Runde!

(Quelle)