Paris: Katholiken fordern Aufhebung von Messe-Verbot

Katholische Gläubige haben sich am Freitag vor der Pariser Kirche „Saint Sulpice“ versammelt, um eine Lockerung der Sperrmaßnahmen zu fordern, damit sie die Messe feiern können. Die Demonstranten sangen dabei Gebete, hielten Reden und trugen ein Transparent mit der Aufschrift „Wir wollen die Messe“ mit sich.
Zu Zeit laufen in Frankreich Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus. Kollektive Gottesdienstfeiern sind verboten, mit Ausnahme von Beerdigungen und Hochzeiten, die aber nur mit begrenzter Teilnahmerzahl abgehalten werden können.

(Quelle)