? KLARTEXT – Hinweise auf politische Zahlenerfassung

Markus Gärtner mit einem Aufruf: „Liebe Zuschauer – Wir brauchen Ihre Hilfe! Falls Sie aus erster Hand Beispiele kennen, wo Gesundheitsämter Covid-19-Fälle nicht richtig verbucht haben – zum Beispiel als private Ansteckung anstatt als Ansteckung in der Schule – teilen Sie uns diese bitte unbedingt im Kommentarbereich mit. Wir wollen einen schlimmen Verdacht untersuchen und brauchen Beweise, also einwandfrei belegbare Beispiele.
Wir kennen durch einen Zuschauer dieses Kanals einen Fall, in dem eine in der Schule erfolgte Ansteckung im lokalen Gesundheitsamt als „private“ Ansteckung in der Statistik vermerkt wurde. Es sei zu „kompliziert“ den Eintrag in die Datenbank zu korrigieren, wurde besorgten Eltern mitgeteilt.
Falls diese Vorgehensweise System hat, oder einfach oft genug vorkommt – was wir hier durch gemeinsame Recherche belegen könnten – dann wäre das der Beweis, dass die Zahlen, die wir behördlich geliefert bekommen, kosmetisch aufbereitet werden, um einen Vorwand für die aktuellen politischen Maßnahmen zu liefern – vor allem die drastischen Einschränkungen im privaten Bereich.
Die Statistik wäre dann ein manipulatives Werkzeug, der produzierte Vorwand einer übergriffigen politischen Kaste, und nicht das, was sie sein soll: Eine Abbildung der Realität.“

(Quelle)