Drahtzieher und Einzelheiten des Terror-Anschlags von Mumbai

Der Terror-Anschlag von Mumbai dauerte drei Tage – vom 26. bis zum 28. November 2008. Die zehn Terroristen aus Pakistan waren so skrupellos und menschenverachtend, dass die indische Polizei und herbeigeorderte Spezialeinheiten drei volle Tage und Nächte benötigten, um die Terroristen auszuschalten.

Dieser koordinierte Anschlag, bei dem fünf Zweier-Killerkommandos eine Großstadt in Angst und Schrecken versetzen, lieferte die Vorlage für spätere Terroranschläge in Paris und Brüssel. Er gibt auch einen tiefen Einblick in die Ideologie des Politischen Islams, die seit 1400 Jahren für Gewalt, Kriege und Terror verantwortlich ist.

In diesem dritten und letzten Teil über den Mumbai-Anschlag werden die Drahtzieher dieser perfekt geplanten Operation beleuchtet. Sie kommen allesamt aus der Islamischen Republik Pakistan. Außerdem beschreibt das Video Einzelheiten dieser Terror-Attacke.

(Quelle)