Südafrikanerin beschimpft Vermieter als „Scheiß-Weißer“

Eine Südafrikanerin beschimpft ihren Vermieter und eine Nachbarin als »scheiß Weiße«. In die bayerische Kriminalstatistik geht dies als »rechtsmotivierte« Straftat ein. Um gegen »rechts« vorzugehen, gibt die Bundesregierung unter Angela Merkel eine Milliarde Euro aus. In der Kampagne der Bundesregierung mit dem Titel »Vorsicht Vorurteile« erfährt man, dass Weiße beim Kampf gegen Rassismus in die zweite Reihe zurücktreten und vor allem erst einmal schweigen sollten. Rederecht je nach Hautfarbe – alles im »Kampf gegen rechts«.

(Quelle)