Grüner kündigt Enteignungen von Reichen und Kollektivierung von Unternehmen an

Enteignungsträume aus der grünen Kinderstube (Bild: shutterstock.com/Screenshot)
Enteignungsträume aus der grünen Kinderstube (Bild: shutterstock.com/Screenshot)

Nachdem der ARD-Moderator Jörg Pilawa klagte, aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht auf seine Privatinsel nach Kanada zu können, gehen Timon Dzienus (Grüne Jugend) die Enteignungsfantasien durch.

Zuerst erschienen bei flinkfeed

»Deine scheiß Insel ist mir egal, die werden wir dir aber auch wegnehmen, wenn wir dich enteignen!«

Selten zeigte die Grüne Jugend so ungeschminkt Gesicht wie in einer Reihe von Tweets ihres Bundesvorstandsmitglieds Timon Dzienus. Der – ironischerweise – Schatzmeister der Grünen Jugend kündigte umfassende Enteignungen an.

Screenshot Twitter

Anlass für seine Äußerungen war die Berichterstattung über ARD-Moderator Jörg Pilawa. Dieser hatte sich bekümmert gezeigt, in Zeiten von Corona nicht auf seine 36.000 Quadratmeter große Privatinsel fliegen zu dürfen. Timon Dzienus nutzt die berechtigte Empörung über Pilawas Äußerungen, um Stimmung gegen Besserverdiener zu machen. Dabei ignoriert er bewusst, worum es bei Pilawas Privatinsel eigentlich geht.

Sollten Privatpersonen Inseln besitzen dürfen?

Screenshot Twitter

Dass irgendjemand eine Insel besitzt, ist nicht das Problem – das zeigen auch die Reaktionen auf Pilawa. Der Skandal ist, dass diese Privatinsel indirekt zu ganz wesentlichen Teilen über Rundfunkbeiträge bezahlt worden sein dürfte.

Die Öffentlich-Rechtlichen sind zu Sparsamkeit angehalten, verprassen aber irrwitzige Summen für Gehälter und Gagen, mit denen der freie Medienmarkt nicht mithalten kann. Prinzipiell spricht nichts dagegen, dass sich jemand eine Insel kauft, wenn er es sich leisten kann – zumindest wenn man auf dem Boden des Grundgesetzes steht.

Dzienus: Niemand soll eine Fabrik besitzen dürfen

Welche Ideologie sich hinter Timon Dzienus‘ Äußerungen verbirgt, gibt er unverhohlen zu: „Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Einzelpersonen weder Inseln noch Fabriken besitzen sollten.“

Screenshot Twitter

Ein prominentes Mitglied des Bundesvorstandes der Grünen Jugend bekennt sich unmissverständlich zu Enteignungen und in erheblichem Ausmaß gegen das grundgesetzlich verankerte Recht auf Eigentum (Artikel 14). Berichterstattung: keine. Timon Dzienus selbst studiert übrigens Politikwissenschaften.