Die vier Sündenfälle, die dieses Land in eine linke Gesinnungsdiktatur verwandeln

1984 voraus (Bild: shutterstock.com/Von Jacques Durocher)

Dieses ehemals liberale Landes ist auf dem Weg in eine linke Gesinnungsdiktatur. Die Situation, in der wir uns heute befinden, ist eine Geschichte von Versäumnissen, Fehlern und regelrechten Sündenfällen.

Der erste Sündenfall zur Aushöhlung unserer demokratischen Werteordnung, die man mit Fug und Recht als „zivilisiert“ bezeichnen konnte, war die sukzessive Abschaffung des Radikalenerlasses. Dies wurde, wen mag es verwundern, federführend von der SPD forciert. Vorreiter der Abschaffung der Hürden für „Radikale“, in den Staatsdienst zu gelangen, war SPD-Linksausleger Oskar Lafontaine, damals Ministerpräsident des Saarlandes. Die anderen Bundesländer „besserten“ nach – Schlusslicht war Bayern.

Sündenfall Nummer 2 war der Einzug der Grünen in den Bundestag. Im Vorfeld wurde die ursprünglich bürgerliche grüne Bewegung von „K-Gruppen“, also kommunistischen Gruppierungen (meist von Moskau und DDR finanziert) regelrecht geflutet. Die linken Revoluzzer, die beim ehrlichen, fleißigen und eher konservativ eingestellten deutschen Arbeiter nie wirklich „landen“ konnten, sprangen einfach auf den rollenden „Umwelt- und Naturschutz-Zug“ auf und verschafften auf diesem Wege ihren zutiefst antibürgerlichen und vor allem demokratiefeindlichen Ideen direkten Zugang in die Parlamente.

Der dritte Sündenfall: Die „Integration“ einer Partei in die bundesrepublikanische Parteienlandschaft, die kurz vorher noch für die Unterdrückung und Ausbeutung des eigenen Volkes gesorgt hatte und zudem die Ermordung von „Republikflüchtlingen“ veranlasste. Eine Partei, die für den Tod tausender Menschen verantwortlich ist, verstärkte die Reihen der Ultralinken im Bundestag und darf sich seither als eine Art Menschenrechtspartei anpreisen.

Buch "Pack" - Alp Mar - Die Abschaffung der Demokratie oder Was man über Linke wissen sollte - E-book: 4,49 Euro
„Pack“ – Alp Mar – Die Abschaffung der Demokratie oder Was man über Linke wissen sollte – E-book: 4,49 Euro

Sündenfall Nummer 4 war die Kanzlerschaft einer angeblichen Demokratin, die bereits zu DDR-Zeiten politische Karriere im Propagandasektor machen und dort Erfahrungen in Sachen Manipulation und Bekämpfung der politischen Opposition sammeln durfte. Dass diese Demokratin in Wahrheit eine waschechte Autokratin ist, spüren wir in diesem einst wundervollen Land mit jedem Tag mehr. Im Windschatten dieser Person sammelt sich eine ganze Entourage an Günstlingen, die in immer neuen, herbeiphantasierten Krisen ihre Stunde gekommen sehen, um lästige demokratische Mechanismen unter dem Bannspruch „alternativlos“ außer Kraft zu setzen.

Pack – Die Abschaffung der Demokratie oder Was man über Linke wissen sollten“ deckt schonungslos den verkommenen Charakterschlag jenes „Homo-Socialisticus“ auf, der ständig „Demokratie“ und „Freiheit“ sagt, aber die Diktatur seiner Gesinnungsgenossen meint.

Bestellinformationen:

Alp Mar: „Pack – Die Abschaffung der Demokratie oder Was man über Linke wissen sollte“ –  4,49 Euro – hier bestellen!

Mit dem Kauf erhalten Sie das Buch als PDF und im Epub-Format (E-Book Format) für alle gängigen Ebookreader.