Bosnien-Herzegowina: Pakistaner zünden reihenweise Zelte an, um Einreise in EU zu erzwingen

Das nächste Migrantenlager brennt. Diesmal haben Pakistaner reihenweise Zelte in Lipa angezündet, um ihre Weiterreise in die EU zu erzwingen. Das Lager für Umsiedlungswillige brannte am Mittwoch in Lipa, in der Nähe der Stadt Bihać. Das im Nordwesten von Bosnien-Herzegowina gelegene Lager sollte schon am vergangenen Wochenende geschlossen werden, jedoch wollen die Behörden für die rund 1.350 im Lager wartenden illegalen Einwanderer keine anderweitigen Unterkünfte gratis zur Verfügung stellen. Hilfsorganisationen wie das Rote Kreuz jammern, dass es in dem Lager weder fließendes Wasser noch Elektrizität oder eine ausreichende medizinische Versorgung gibt, bauen aber weder Wasserleitungen, richten keine Stommasten auf und schicken keine gratis Ärzte. NGOs machen stattdessen mobil, damit wir diese Leute aufnehmen…