Nicht mehr ganz dicht: George Clooney erwägt Klage gegen Donald Trump

Foto: George Clooney (über dts Nachrichtenagentur)

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Man stelle sich mal vor, in Deutschland gäbe es so einen Volldioten wie George Clooney, der dann Angela Merkel in den Knast schicken würde, weil sie so viele Corona-Tote zu verantworten hätte.

Aber so ein Schwachsinn ist wohl nur in Amerika möglich: Schauspieler und Regisseur George Clooney erwägt, gegen den scheidenden US-Präsidenten Donald Trump vor Gericht ziehen. „Ich glaube, wenn jemand aus meiner Familie an Covid-19 gestorben wäre, würde ich ihn verklagen“, sagte er dem Süddeutsche-Zeitung-Magazin. Trumps Andeutungen, 2024 erneut zur Wahl anzutreten, fasst Clooney nicht als Drohung auf.

Er sieht Trump eher im Gefängnis, als irgendwann wieder im Weißen Haus. „Da mache ich mir überhaupt keine Sorgen. Ich könnte mir eher vorstellen, dass er bald in einem Overall steckt, der zu seiner Hautfarbe passt“, sagte er in Anspielung auf die meist orange Gefängniskleidung in den USA.

Dazu mal eine aktuelle Tabelle:

Also Herr Cloney, trauen Sie sich mal was zu. Spielen Sie den Allierten und bringen Sie Frau Merkel hinter Gitter. Es gäbe viele Bürger, die das bejubeln würden. (Mit Material von dts)