Washington: „Linksextreme Agenda“ – Trump gegen Corona-Hilfsprogramm

US-Präsident Donald Trump nennt das 900 Milliarden Dollar (738 Milliarden Euro) schwere COVID-Hilfs- und Konjunkturprogramm in einer Erklärung aus dem Weißen Haus am Dienstag „verschwenderisch“ und „eine Schande“ und forderte den Kongress auf, einige Posten zu streichen und die 600 Dollar (492 Euro) Direktzahlungen an die US-amerikanischen Bürger auf 2.000 Dollar (1641 Euro) zu erhöhen.

Trump listete ausländische Länder auf, denen die Corona-Hilfe Zahlungen gewähren soll, sowie den Betrag, den jedes Land erhalten würde, bevor er sagte: „Ich bitte den Kongress, diese Rechnung zu ändern und die lächerlich niedrigen 600 Dollar auf 2.000 Dollar oder 4.000 Dollar für ein Paar zu erhöhen.“ Er fügte hinzu: „Ich bitte den Kongress auch, sofort die verschwenderischen und unnötigen Posten aus dieser Gesetzgebung zu streichen und mir einen geeigneten Gesetzentwurf zu schicken, sonst muss die nächste Regierung ein COVID-Hilfspaket liefern. Und vielleicht werde ich die nächste Regierung sein, und wir werden es hinbekommen.“ Trump hat das Ergebnis der US-Präsidentschaftswahl, bei der der designierte Präsident Joe Biden die Mehrheit des Electoral College gewann, noch nicht anerkannt. Der scheidende Präsident hat weit verbreitete Betrugsvorwürfe erhoben, aber keine Beweise vorgelegt.

(Quelle)