Gestrandete Lkw-Fahrer verbringen Weihnachten an der Grenze

Rund 1.000 britische Soldaten verbrachten den ersten Weihnachtsfeiertag damit, einen riesigen Rückstau an Lkw-Fahrern aufzulösen, die im Südosten Englands festsaßen, nachdem Frankreich kurzzeitig seine Grenze zu Großbritannien geschlossen hatte und dann von allen Coronavirus-Tests verlangte, da man eine neue, offenbar ansteckende Virusvariante befürchtete.

(Quelle)