Die Lagerfeuerpolizei

1. Januar irgendwo im Hinterland
Egal ob Glühwein trinken, Böller zünden oder was auch immer – die deutschen Uniformierten sind anwesend, wenn es darum geht, Merkels Gesetze durchzusetzen. Dabei kümmert es die Gesetzeshüter nicht, dass sie eine Regierung schützen, die Grundrechte eingeschränkt hat, auf welche sie ihren Eid geschworen haben.

Lagerfeuer mit Dr. Heinrich Fiechtner, dem ehemaligen Landtagsabgeordneten der AfD in Baden-Württemberg: Die Flammen lodern und erzeugen eine gemütliche Stimmung, ein paar wenige Leute sind friedlich beieinander, als die Polizei in ziemlicher Personenstärke erscheint und die Nachbesprechung einer Demo beenden will. Obwohl die Abstände eingehalten werden, ist sehr schnell Schluss mit lustig. Die Ordnungshüter pochen darauf, dass es keine angemeldete Versammlung nach Artikel acht ist, das Grundgesetz wird eigenmächtig ausgehebelt, das Hausrecht der Gastgeber ignoriert. Fiechtner sagt, es sei letztendlich eine Demonstration gegen die Anmaßung der Polizei, die nur noch ohne Maß und Ziel agiert. Dann werden die Personen abgeführt… Es ist der Abend des 1. Januars 2021, irgendwo in der schwäbischen Provinz…

(Quelle)