Facebook und Twitter sperren Trump

Die Meldung schlug in der Nacht (wegen der Zeitverschiebung) wie eine Bombe ein: „Twitter löscht Trump“, und zwar permanent. Die Medien bejubeln diesen Schritt. CNN schreibt von einem „seltsamen Moment der Erleichterung“. Was für ein Schwachsinn. Die Willkürmaßnahme führt uns endgültig in die Meinungs-Diktatur, vor allem, wenn man sich die Begründung anschaut: „Das Risiko einer weiteren Anstiftung zur Gewalt“ wird genannt. Hier handelt es sich um um eine vorsorgliche Maßnahme, eine Verdachts-Entsorgung eines Nutzers. Die gravierende und für die Demokratie absolut zerstörerische Konsequenz ist: Wenn eine Plattform (egal ob begründet oder nicht) von einem Teilnehmer fortan behauptet, er würde in der Zukunft gegen ihre Regeln oder gegen Gesetze verstoßen, wird er vorab ausgeschaltet, digital eliminiert. Behauptungen dieser Art lassen sich zu jeder Zeit aufstellen und fabrizieren. Mit Gesetzen oder Demokratie hat das nichts mehr zu tun. Hier ersetzt der pauschale Verdacht die Gesetze – und das führt uns in den Abgrund.

Dieser Tweet soll der Grund für die Löschung sein und wurde von Twitter zuvor wegzensiert:

Der Tweet wrude von Twitter wegzensiert u. Trump gesperrt.
Der Tweet wrude von Twitter wegzensiert u. Trump gesperrt.
Donald Trumps Tweet vom 06.01.2021
Donald Trumps Tweet vom 06.01.2021

(Quelle)