Falscher Inzidenzwert wegen Datenübermittlungspanne: Trotzdem 15-km-Corona-Knast

Bewegungsradius-Beschränkungen plus Lockdownverlängerung (Foto:Imago/Ohde)

Bayern/Augsburg – In der vergangenen Woche meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) für den Landkreis Augsburg die Überschreitung des Corona-Schwellenwertes. Daraufhin wanderten tausende Menschen in Söders 15-km-Corona-Knast. Nun stellt sich heraus: Der Inzidenzwert war falsch. Dies sei einer „technische Umstellung des Labors bei der Übermittlung der Daten geschuldet“. Und wieder stellt sich die Frage: Was könnt Ihr eigentlich?

Am vergangenen Donnerstagmorgen meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) für den Landkreis Augsburg die Überschreitung des Corona-Schwellenwertes. Nach Angaben des staatlichen Instituts waren innerhalb der letzten 7 Tage 200,4 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner gemeldet worden, berichtet hierzu die Presse Augsburg. Für das Augsburger Land galt seitdem Söders verschärfter Corona-Knast. Den Bürgern des Landkreises wurden Tagesausflüge und „nicht notwendige“ Fahrten, die weiter als 15 km von ihrem Wohnort liegen, verboten.

Auf Nachfrage des Nachrichtenportals bei zuständigen Landratsamt, woher die sprunghaft angestiegenen Zahlen kommen würden, wurde mitgeteilt, dass die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Augsburg über die Marke von 200 gestiegen sei, maßgeblich einer „internen technischen Umstellung der Labors bei der Übermittlung der Daten geschuldet sei.

Wer nun glaubt, dass daraufhin die Söder-Maßnahmen sofort und auf der Stelle hinfällig wären, irrt. Denn: Erst am Sonntagmittag konnte sich die Regierung von Schwaben dazu durchringen, Söders 15-Kilometer-Regelung aufzuheben. CSU-Landrat Martin Sailer, der hierzu einen Antrag bei der Regierung von Schwaben stellte, bedankt sich nun wie blöde dafür, dass „sich die Regierung unserem Anliegen so schnell und unkompliziert angenommen hat und auf diese Weise letztendlich eine Entscheidung getroffen werden konnte, die unsere Bürgerinnen und Bürger in dieser ohnehin schon so schwierigen Zeit keiner noch größeren Belastung aussetzt“. Welche ein devoter Corona-Wahnsinn! (SB)