„Gipfel des Schwachsinns“: Skilift-Betreiber will trotz Lockdown öffnen

Das Vorgehen der Behörden sei willkürlich, sagt Holzberger. Bayern befindet sich im Lockdown, deshalb müssen auch Skilifte geschlossen bleiben. Doch nur wenige Meter weiter – in Baden-Württemberg – werden Skilifte weiter stundenweise vermietet. Das Problem: Im Gegensatz zu Baden-Württemberg gelten Skilifte in Bayern als Seilbahnen – und die müssen eben schließen. Holzberger will den Betrieb jedoch wieder aufnehmen – gegen den Widerstand der bayerischen Behörden.

(Quelle)