Positiv-Fall Goretzka beweist: Corona-Regeln bringen nichts

Corona ist wie ein Fussball: Bayern-Star Leon Goretzka (Foto:Imago/Poolfoto)

Da staunt der Fachmann, und der Laie „windet“ sich: Verwundert twitterte Bayern-Kicker Leon Goretzka gestern darüber über seinen positiven Corona-Test, zu dem es – nach Logik der AHA-Priester und überzeugten Regelbefolger – hätte gar nicht kommen dürfen, wenn das Bekenntnis des Kickers der Wahrheit entspricht: „Ich habe mich jederzeit an die Corona-Regeln gehalten. Dennoch bin ich positiv getestet worden!

Ein Wunder also, mindestens so mysteriös wie die Jungfrauengeburt! Gehen wir davon aus, dass Goretzka nicht lügt, er tatsächlich die Wahrheit spricht und sich wirklich stets an die Regeln gehalten hat: Welche Schlüsse ziehen wir daraus? Entweder zwingend den, dass all diese Regeln letztlich nichts bringen, weil sich Sars-CoV2 – wie jedes Virus – schlechterdings niemals aus der Welt schaffen oder eindämmen lässt – und zwar weder durch Maskenzirkus noch durch Hygienerituale.

Oder aber wir schlussfolgern aus Goretzkas Offenbarung einmal mehr, dass die PCR-Tests unzulänglich sind – und derart häufig falsch positive Ergebnisse erbringen , dass die – alleine auf durch sie ermittelte „Inzidenzen“ gestützten – Coronamaßnahmen keinen rechtlichen Bestand haben dürften. Zumal etliche der Tests vermutlich nicht annähernd das Papier wert sind, auf dem sie stehen: Viel zu hohe und damit hochgradig unsicherheitsbehaftete Zyklenzahlen, „Ct-Werte“ von 35 und mehr, werden hierzulande nach wie vor undifferenziert ebenfalls als „Positivfälle“ gewertet.

Goretzka zog keinen dieser beiden zwingenden Schlüsse – weil sie ketzerisch, sozial und politisch unerwünscht wären und ihn – vor allem in München – schnell die Karriere kosten könnten. Stattdessen schwurbelt er sich auf Twitter (siehe unten) korrekt mit Masken-Foto eine Suada ab, die ihm anerkennende Schulterklopfer der „Corona-Blutzeugen“ und Systemalarmisten sichert: „Corona ist wie Fußball. Es reicht ein einziger Kontakt, um alles auf den Kopf zu stellen. Ich habe mich jederzeit an die Corona-Regeln gehalten. Dennoch bin ich positiv getestet worden. Bitte schützt Euch, Eure Familie & Dritte. Nur gemeinsam schlagen wir Corona! #WeKickCorona.“ Das hat das Bürschchen aber fein aufgesagt! Wenn es dafür mal nicht noch einen Extra-Haltungbonus gibt… (DM)