USA stoppen Truppenabzug aus Deutschland: Die Bundesregierung begrüßt das Vorgehen

Die Bundesregierung hat am Freitag die Entscheidung von US-Präsident Joe Biden begrüßt, den geplanten Abzug der US-Truppen aus Deutschland zu stoppen, da die Stationierung der Truppen in Deutschland „in unserem gemeinsamen Interesse sei“, so Steffen Seibert, Sprecher der Bundesregierung.
Bereits im vergangenen Jahr hatte der damalige US-Präsident Donald Trump angekündigt, einen Teilabzug der in Deutschland stationierten US-Truppen einzuleiten, nachdem er Deutschland wiederholt beschuldigt hatte, nicht die geplanten zwei Prozent des BIP für Verteidigung auszugeben. Biden sagte am Donnerstag, der Abzug werde gestoppt, bis Verteidigungsminister Lloyd Austin die Truppenpräsenz weltweit überprüft habe.
Die USA haben große Militäreinrichtungen in Deutschland, darunter den Luftwaffenstützpunkt Ramstein, der als Hauptquartier für das US-Europakommando und das US-Afrikakommando gilt und das Regional Medical Center beherbergt, welches als größtes US-Militärkrankenhaus außerhalb der eigenen Grenzen gilt.

(Quelle)