Der vertuschte Skandal: Die DDR wollte Impf-Vorbild werden

Wissentlich behandelten Ärzte mehr als 4.000 Schwangere mit einem mit Hepatitis verseuchten Impfstoff. Sie erlitten Leberschäden. Die DDR spielte den Skandal herunter, um dem sozialistischen Image nicht zu schaden und drückte sich um eine angemessene Entschädigung. Aber auch nach der Wiedervereinigung gab es keine Gerechtigkeit für die Opfer.

(Quelle)

Sehen Sie sich unbedingt auch die lange Doku HIER an.