„Wo bleibt der Protest?“ | Jan Fleischhauer in der Reihe „Ausblick 2021“ zur Corona-Politik

Kolumnist Jan Fleischhauer (ehemals „Spiegel“, „Focus“) zeigt sich im Interview mit DDW fassungslos und konstatiert ein enormes Versagen der Regierung und Politik.

Jan Fleischhauer zeigt sich angesichts der Corona-Maßnahmen, die Lebenswerke zerstöre, verwundert, wo die Stimme der Wirtschaftsverbände bleibt. Diese seien in einem „desolaten Zustand“. Die Verzweiflung artikuliere sich nicht. „Wenn mir die Lebensgrundlage entzogen wird und mein Geschäft dichtgemacht wird, kann ich doch darauf keine Rücksichtnahme nehmen“.

Hinsichtlich der politischen Entwicklung vor dem Hintergrund der Bundestagswahl sieht Fleischhauer die „Schreckensvision“ eines roten oder grünen Kanzlers in einer rot-rot-grünen Koalition. „Dann gibt es Steuererhöhungen in einer Preisklasse, die wir uns noch gar nicht vorstellen können“.

(Quelle)