? KLARTEXT: Wir werden weichgekocht fürs Impfen

Schon wieder bereiten die Medien im Mainstream leicht erkennbar die Vorlage zur Verlängerung des laufenden Lockdowns. „Virusvariante auf dem Vormarsch“, lesen wir, ebenso „Virologe befürchtet landesweiten Flächenbrand“, oder auch das hier: „Droht ein Dauer-Lockdown?“ – Wir gehen erneut in die Verlängerung, soll das heißen. Abgesehen davon, dass das niemanden wirklich überrascht: Man fragt sich zusehends, was das Kalkül hinter dieser Dauer-Tortur ist. Das Land komplett zu zerstören würde keinen Sinn machen, nicht einmal für die skrupelloseste Regierung. Die Menschen auf den Sozialismus und dauerhafte Einschränkungen vorzubereiten macht dagegen schon Sinn. Aber es kommt noch etwas sehr wichtiges hinzu: Je länger diese unerträgliche und drastische Einschränkungen formal garantierter Grundrechte andauert, desto mehr nimmt die bislang geringe Impfbereitschaft zu. DAS wollen sie in Berlin und in den Landeshauptstädten erreichen. (Man muss nicht fragen, wer davon profitiert). Dann, im Frühjahr, wird in die warmen Sommermonate hinein gelockert, rechtzeitig vor der Bundestagswahl. Wenn diese dann für die regierenden Blockparteien abermals gewonnen ist, in welcher Farbenkombination auch immer, wird weiter regiert. Und dann kommen neue Einschränkungen, entweder weiter mit Corona oder mit dem Klima als Vorwand. Diese Einschränkungen werden wohl dosiert sein, nicht so drakonisch wie im Augenblick, aber doch so intensiv und weitreichend, dass sich autoritär durchregieren lässt. Dieser Machtpoker gegen die Bürger endet erst, wenn der Souverän deutlich sichtbar und spürbar das Stoppschild hochhält ….

(Quelle)