Intensivmediziner: Immer schön artig sein, dann dürft ihr im Sommer auch wieder raus

Foto: Menschen mit und ohne Mundschutz (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Irgendwie erinnert das Verhalten der Verantwortlichen in dieser ewigen Pandemie, die eigentlich nie eine Pandemie war an reaktionäre Kindererziehung: Wenn Du brav Deine Schularbeiten machst, darfst Du nachher auch draußen spielen.

Nur dass in diesem Fall die Schularbeiten nicht mal für diejenigen, die sie sich ausgedacht haben, lösbar sind:

Führende Intensivmediziner halten ein baldiges Ende der Pandemie trotzdem für realistisch. Wenn sich alle an die Regeln hielten und sich das Impftempo beschleunige, werde die Pandemie möglicherweise schon im Hochsommer besiegt sein, sagte Gernot Marx, Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). „Wenn wir alle in den kommenden Monaten noch diszipliniert bleiben, wir beim Impfen ordentlich Gas geben und damit die dritte Welle keine Möglichkeit hat sich aufzubauen, dann werden wir die Pandemie bis Ende September besiegt haben – das zeigen unsere Prognoserechnungen“, so Marx.

Er sei sehr hoffnungsvoll. „Es ist sogar gut möglich, dass wir schon im Hochsommer soweit sind.“ Marx begründete seine Zuversicht vor allem mit der Wirkung der Impfstoffe: „Die Daten, die wir aus Israel haben, zeigen mit großer Sicherheit, dass Geimpfte selbst nicht mehr infiziert sind und auch andere nicht mehr infizieren können.“

Optimal sei es, wenn sich bis zum Sommer 80 Prozent der Bürger impfen ließen. Möglich sei das: Er rechne damit, dass bis zum Sommer auch Impfstoffe für Kinder und Jugendliche verfügbar sein werden. Marx warnte allerdings davor, einen schon „sicher geglaubten Sieg“ über das Virus zu verspielen.

Bevor man sämtliche Einschränkungen beende, sei eine Übergangsphase sinnvoll. „Dort, wo sich viele Menschen begegnen, etwa beim Einkaufen oder in Gottesdiensten, sollte die Maskenpflicht noch eine Zeit lang weiter gelten.“ Kanzleramtschef Helge Braun hatte eine vollständige Rücknahme der Corona-Beschränkungen für den Sommer in Aussicht gestellt.

„Wenn wir jedem in Deutschland ein Impfangebot gemacht haben, dann können wir zur Normalität in allen Bereichen zurückkehren“, sagte der CDU-Politiker den Funke-Zeitungen.

Das sind natürlich wieder einmal leere Versprechen, denn bis zum Sommer werden sich niemals 80 Prozent der Bürger impfen lassen. Weil sie nicht dürfen, weil es den Stoff gar nicht gibt, oder weil sie einfach keine Lust haben, als Versuchskaninchen herumzuwackeln.

Der Sommer fällt also flach. Mehr steckt hinter der Aussage nicht. (Mit Material von dts)