„Regierungen sollten sich um ihre Aufgaben kümmern, statt sich als Vormund zu gefallen“

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn stoppt erst einen eilig zugelassenen Impfstoff wegen möglicher Risiken, hebt diese Sperre auf und stoppt ihn kurz darauf zum Teil erneut. Nun will er noch stärker fürs Impfen werben – unter anderem mit Prominenten – und verweist verunsicherte Bürger an den Hausarzt.
Dr. Jesko Matthes ist ebenfalls ein Hausarzt, der seine Patienten gern umfassend berät. Er fordert, die Regierungen sollten sich um ihre Aufgaben kümmern, statt sich als Vormund zu gefallen.

Quelle: YouTube Achgut.Pogo

(Quelle)