Kanada: Vater inhaftiert, weil er gegen Geschlechtsumwandlung seines Kindes ist

Ein kanadischer Vater musste am Montag vor Gericht erscheinen. Sein angebliches Verbrechen handelt sich darum, dass er gegen die Geschlechtsumwandlung seines 13-jährigen Kindes gehandelt hatte. Der Vater aus British Columbia, Kanada, sitzt in Haft, weil er sich angeblich einem bestehenden Veröffentlichungsverbots von Informationen in Bezug auf sein transsexuelles Kind im Teenageralter widersetzt hat. Der Vater wehrte sich dagegen, dass seine 13-jährige Tochter sich in einen Jungen verwandelt, verlor aber vor Gericht.