Merkel jetzt angefixt

Berlin – Was für eine tapfere Frau. Selbstlos und vorbildlich hat sie sich nun offiziell zum Pharma-Junkie küren lassen:

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre Erstimpfung mit dem Impfstoff von Astrazeneca erhalten. Das teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitagnachmittag mit. „Ich freue mich, dass ich heute die Erstimpfung mit Astrazeneca bekommen habe“, zitiert Seibert die Kanzlerin.

„Ich danke allen, die sich in der Impfkampagne engagieren und allen, die sich impfen lassen. Das Impfen ist der Schlüssel, um die Pandemie zu überwinden.“ Das Mittel von Astrazeneca wird in Deutschland nur an Personen über 60 Jahren verimpft.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hatte dies so empfohlen, nachdem vereinzelt Hirnvenenthrombosen nach der Verimpfung von Astrazeneca-Impfstoff aufgetreten waren. Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA hatte ihn mehrfach geprüft und war zu dem Schluss gekommen, dass der Nutzen die Risiken überwiege und das Mittel uneingeschränkt zum Einsatz kommen sollte.

Also liebe Bürger, jetzt aber mal ran an die Spritze, wird schon nichts passieren. Und wir schauen mal, wie es der Bundeskanzlerin ergeht. Nicht, dass sie im September noch aus gesundheitlichen Gründen abdanken muss. (Mit Material von dts)