Alle Klarheiten beseitigt? – Ein 2.000-Seelenort und unterschiedliche Corona-Regeln

Im Dorf Krummesse müssen die Einwohner sich an unterschiedliche #Corona​-Regeln halten – teils Tür an Tür. Grund: Die 2.800 Einwohner zählende Gemeinde gehört teils zur Hansestadt Lübeck, teils zum Herzogtum Lauenburg. Da die Inzidenzzahlen im Kreis Herzogtum Lauenburg derzeit viel höher liegen als in Lübeck, gelten unterschiedliche Corona-Regeln. Für die 1.800 im Herzogtum Lauenburg lebenden Krummesser gilt die „Notbremse“. Sie dürfen nur noch eine weitere Person treffen, während die Lübecker Einwohner sich mit zwei Haushalten treffen dürfen.

Die Kreisgrenzen teilen das Dorf nicht in zwei Hälften, sondern verlaufen in einigen Fällen zwischen Häusern, sodass für die Bewohner gegenüberliegender Straßenseiten unterschiedliche Regeln gelten. „Es ist schwierig, da in Krummesse so ziemlich jedes Haus zu einem anderen Ortsteil gehört“, erläutert einer der Einwohner.

Es wäre gut, wenn die Regeln vereinheitlicht würden, merkt eine weitere Bürgerin an: „Damit man mal weiß, wonach man sich richten kann. Heute gilt das. Morgen gilt das und übermorgen gilt noch wieder was anderes.“
Die Schulen im Dorf bleiben vorerst für alle Schüler aus beiden Ortsteilen geschlossen. Nur die Kinder, die direkt in #Lübeck​ zur Schule gehen, können seit Montag wieder zum Unterricht.

(Quelle)