Europa macht sich locker – Deutschland weiter im Knast

Foto:Von znatalias/shutterstock

Von Österreich, Italien, bis hin zu Polen. Überall entlassen die Regierungen ihre Bürger in das normale Leben zurück. Nur in Merkel-Deutschland verharrt alles im künstlichen Koma.  Hier ändert man still die Bedingungen für ein freies Leben und wartet nun auf die Herdenimmunität von mindestens 70 Prozent.

Mit steigenden Temperaturen kehrt das Leben auf die Straßen Europas zurück. Allerorts öffnen Geschäfte, Biergärten und sogar Schulen. Hierzulande kündigt der „König von Bayern“ großzügig erste Grundrechtsrückgaben an. So dürfen vollständig Geimpfte ab Mittwoch ohne Negativ-Test zum Friseur, weitere „Ausnahmen“, wie z.B. der Gang ins Schwimmbad sind nicht vorgesehen. Rumms!

Außerhalb der deutschen Grenzen beweist man mehr „Mut“ und Wertschätzung gegenüber der Freiheit. So können Italiener seit Montag zumindest die Hälfte der Plätze in Kinos besetzen und wieder gemeinsam Film gucken. (7-Tage-Inzidenz 152,4 pro 100 000 Einwohner). In den Niederlanden ist das Risiko bei einer Inzidenz von 331,7 laut Ministerpräsident Mark Rutte „akzeptabel“. Hier öffnen ab heute Geschäfte und Café-Terrassen.

In Frankreich (Inzidenz 305) sind seit Beginn der Woche alle Schulen und Kitas für alle Kinder wieder offen. In der Schweiz (167,8) dürfen die Bürger wieder Fußballspiele und Konzerte besuchen, auch die Öffnung von Diskotheken ist in Planung, so Bild. Ab 14. Mai startet Griechenland (168,4) in die Tourismus-Saison und auch Polen (177) sieht den Höhepunkt der viel beschworenen Dritten Welle überschritten. Dort öffnen z.B. Kosmetikstudios.

Die Deutschen (167,6) ertragen größtenteils weiter still die staatlich angeordnete Freiheitsentzug. Hier ist mindestens bis Ende Juni keine Umkehr in Sicht und das bei einer Inzidenz von 167,6. Deutschland einig Vaterland ist weiter in Panik vor dem Monster-Virus und seinen Mutationen.

„Die Bundesregierung tut offensichtlich alles, um die Grundrechtseinschränkungen der Geimpften, Genesenen und Getesteten so lange wie möglich aufrechtzuerhalten“, schimpft den auch stellvertretende FDP-Vorsitzende. „Diese Bundesregierung tritt unsere Verfassung mit Füßen“, so Wolfgang Kubicki. Freiheit und Eigenverantwortung sind hierzulande nicht gefragt – es sei denn das Bundesverfassungsgericht grätscht Merkel und Co noch dazwischen.

Geimpfte Briten können laut MailOnline derweil ihren Urlaub planen. Mit ihrem Impfpass dürften sie ab 28. Juni nicht nur in die USA einreisen, sondern auch Frankreich, Italien, Griechenland, Spanien und Deutschland stehen ihnen dann wieder offen. (MS)