Party im Englischen Garten – Polizei wird mit Flaschen beworfen

München- Hunderte junger Menschen feierten am Samstagabend im Englischen Garten. Als die Corona-Polizei anrückte, wurde sie aus der Menge heraus mit Flaschen attackiert und musste sich zurückziehen. Mit Video.

Gegen 20.30 Uhr sei die Situation dann aus einer Gruppendynamik heraus eskaliert. Laut Polizei war dem „Gerangel“ eine Schlägerei vorausgegangen. Dann richtete sich die Wut gegen die Beamten, berichtet hierzu die Bild-Zeitung. Leute hätten sich untereinander solidarisiert und die Beamten angegriffen, so ein Polizeisprecher. Am Ende musste die Corona-Polizei Schlagstöcke und Pfefferspray einsetzten. 19 Beamte seien bei dem Einsatz verletzt worden, seien aber weiterhin „dienstfähig“, heißt es dazu weiter.

„Ich bin entsetzt über das Verhalten unserer Mitbürger und vor allem über diese Aggressivität die der Polizei hier entgegen schlägt. Die Polizei macht nur ihre Arbeit und für diese Regelungen ist die Politik verantwortlich“, so der stellv. Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, Jürgen Ascherl.

Bereits vor zwei Wochen gab es einen Polizeieinsatz im Englischen Garten. Damals gab es eine Schlägerei zwischen mehreren „jungen Männern“. (SB)

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Aktuelles
Islam
Justiz
Klima
Linke Nummern
Medienkritik
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Analyse
Wahlkampf
Wirtschaft
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.